Zentral in Schleiz steht das Wahrzeichen der Stadt - zwei Türme des ehemaligen Schlosses, nebenan liegt der Schlosspark

Die Anlagen befanden sich in einem desolaten Zustand, sie wurde kaum beachtet.
Mächtige alte Baumriesen bestimmen das Bild der Anlage. Im Zentrum liegt ein heckenumwehrtes Ehrenmal russischer Soldaten.  

Aufgabe war es:
Park aus dem Schattendasein in die Öffentlichkeit holen
Den historischen Bezug erhalten und weiter entwickeln
Diese wichtige Grünanlage in der Stadt renovieren
Deutliche räumliche Gliederung des Parks
Ehrenmal in die Anlage einbinden und aufwerten
Neue Parkeingänge schaffen.

Der Besucher findet nun nach dem Umbau im Süden den kühlen Schatten mit einem weiten Blick auf die Dächer Schleiz’s und die Landschaft.
Im Zentrum hält eine weite Rasenfläche wie ein Teppich den sonnendurchfluteten Raum zusammen. Das Becken mit Fontäne und axialem Wasserlauf sorgen für eine angenehme, heitere Atmosphäre. Bänke laden zum Verweilen ein.
Harmonisch fügen sich die konzentrisch angeordneten  Grabplatten der russischen Soldaten in die Anlage ein.
Vor dem Amtshaus wird der ungeordnete Parkplatz nach den Ideen des Landschafts-Architekten zu einem Veranstaltungsplatz umgewandelt.  


Der historische Bezug auf das Denkmal


Die neue Mitte mit Gräber russischer Soldaten


Neuer Parkeingang